Vorschau
Jobs
Vor 30 Jahren: Das erste kommerzielle Handy Druckfähige Version anzeigen
24. September 2013

In Zeiten von Smartphones und kleinformatigen Tablet-Computern kaum vorstellbar: Es ist erst 30 Jahre her, dass das erste kommerzielle Handy auf den Markt kam, und seitdem hat sich die Technik rasant entwickelt. Das erste kommerzielle Handy war das Motorola DynaTAC 8000x, ein wahres Schwergewicht. Es wog ca. 800g und war 33 cm lang - deutlich länger als eine DIN A4-Seite. Es hatte Speicher für 30 Rufnummern und einen einzigen, nicht veränderbaren Klingelton. Trotz eines stolzen Preises von ca. 3500 USD gab es lange Wartelisten und das Telefon verkaufte sich weltweit mehr als 300.000 Mal. (mehr)

Wieder gefälschte Sparkassen-E-Mails im Umlauf Druckfähige Version anzeigen
13. September 2013

Immer wieder wird gewarnt und doch kann man nicht oft genug darauf hinweisen: Gefälschte E-Mails von Sparkassen und anderen Banken werden immer wieder in betrügerischer Absicht an Bankkunden geschickt, um die Zugangsdaten für Online-Banking-Konten abzufangen. Für die Betrüger scheint es sich also nach wie vor zu lohnen. (mehr)

5. Hamburger TALENT DAY Medien + IT am 23. Oktober Druckfähige Version anzeigen

Hamburg, 4. September 2013

Bereits zum fünften Mal öffnen zahlreiche Hamburger Unternehmen aus der IT- und Medienbranche am 23. Oktober ihre Türen für Schüler und Schülerinnen der Abschlussjahrgänge an Hamburger Schulen. Der Aktionstag soll die Jugendlichen der 10. – 13. Klassen bei der Berufsorientierung unterstützen und Aufschluss geben über die Tätigkeiten, Projekte und Arbeitsabläufe in Medien- und IT-Berufsfeldern. (mehr)

Xerox und die vertauschten Ziffern Druckfähige Version anzeigen
28. August 2013

Die Meldung hat Anfang August einige Wellen geschlagen: beim Scannen von Dokumenten mit Multifunktionsgeräten von Xerox können Ziffern vertauscht werden. Das Schlimme daran ist, dass die Vertauschung von ähnlichen Ziffern wie 6 und 8 so subtil passiert, z.B. bei sehr klein gedruckten Zahlen, dass die Fehler in den meisten Fällen unentdeckt bleiben dürften. Außerdem: welcher „normale“ Anwender, der ja nicht wissen muss (und will), wie im Detail das Scanverfahren der Geräte funktioniert, würde im Leben damit rechnen, dass solche Fehler auftreten können? Handelt es sich doch vermeintlich um einen identischen Abzug des Originals, nur eben nicht als Papierkopie ausgegeben, sondern als elektronisches PDF-Dokument. (mehr)

Internet-Unternehmer kauft Tageszeitung: Journalismus auf Abwegen? Druckfähige Version anzeigen
9. August 2013

Seit der Verkauf der renommierten US-Tageszeitung Washington Post an den Amazon-Chef Jeff Bezos publik wurde, geht online wie offline ein kräftiges Rauschen durch den medialen Blätterwald. Zumal innerhalb weniger Tage nicht nur die Washington Post den Besitzer wechselte, sondern mit der Newsweek und dem Boston Globe zwei weitere Galionsfiguren der US-Medienlandschaft. Doch keine der beiden Veräußerungen sorgte für soviel Überraschung wie die der Washington Post und insbesondere die Personalie des Käufers. (mehr)

© 2004-2013 - 4commerce technologies AG / Impressum